Was ist was und für welches sollte ich mich entscheiden?

Der Begriff Ökogas ist etwas irreführend. Denn er bezeichnet ein Gemisch, in dem sowohl Biogas als auch konventionelles Erdgas oder auch klimafreundliches Gas vorkommt. Der Begriff „Ökogas“ selbst ist weder ein Qualitätsbegriff noch sagt er etwas über die Anteile der einzelnen Gasarten aus.

Biogas ist in seiner Zusammensetzung ein Produkt aus organischem Zerfall. Der Vorteil wird zunehmend hier auch als Nachteil gesehen. Biogas wird gewonnen aus biologischen Abfällen, landwirtschaftlichen Nebenprodukten oder sogenannten „Energiepflanzen“ wie Mais. Der „Nachteil“ ergibt sich nun in dem zunehmenden Anbau dieser „Energiepflanzen“ zum alleinigen Zweck der Gasgewinnung, was den Böden aber auch der Fauna nachhaltig schadet. Der große Vorteil von Biogas ist die CO2-Neutralität – da abgegebenes CO2 vorher von der Pflanze aufgenommen wurde.

Klimafreundliches Gas ist wiederum ein irreführender Begriff, da es aus fossilen Brennstoffen besteht. Hier ist ein Preisanteil eingerechnet, der für Projekte zum Klimaschutz abgeführt wird.

Wenn Sie mehr zum Thema Öko-, Bio- oder Klimafreundliches Gas erfahren wollen nehmen sie unseren kostenfreien Beratungsservice in Anspruch.

Kategorien: Energie

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar